-------------------------------
News - 2016
-------------------------------
Animal Life
Bericht November 2016

-------------------------------------
Animal Life
Bericht Mai 2016

-------------------------------------
Betäubung vor dem Schächten
im Libanon
November 2016

-------------------------------------
Betäubung vor dem Schächten
im Libanon
Mai 2016

-------------------------------------
Strassentiere Varna/Bulgarien
November 2016

-------------------------------------
Strassentiere Varna/Bulgarien
Mai 2016

-------------------------------
Betäubungsprojekt Libanon
-------------------------------
Schächtfilme
-------------------------------------
Schriftliche Gutachten zur Betäubung der Tiere vor dem Schächten
-------------------------------------
Keine Betäubung vor dem Schächten in der Türkei!
Schlechte Nachrichten
2013

-------------------------------
News 2014
-------------------------------
Pinscher-Welpe im Rucksack gegen Hausmauer geschlagen
-------------------------------------
Dankschreiben & Bericht Kuhschutz in Vrindavan/
Indien Mai 2014

-------------------------------------
Dankschreiben für Spenden an
Tierschutzverein Djurdjevo
Monika Bruckner Serbien (PDF)

-------------------------------------
Dankschreiben für Spenden an
Svetlana`s Tierheim
Sibirien (PDF)

-------------------------------------
Dankschreiben für Spenden an
Tierschtzverein Bischofszell Weinfelden und Umgebung
Schweiz (PDF)

-------------------------------------
Dankschreiben für Spenden an
Quarantänenplatz in Donetzk/Ukraine

-------------------------------------
Dankschreiben für Spenden an
Tierheim Psitulmnie in Polen

-------------------------------
Diverses
-------------------------------
Arzneimittel
täglich frisch bei Ihrem Metzger und ganz ohne Rezept (PDF
)
-------------------------------------
Aufschrei der Tränenlosen (PDF)
-------------------------------------
Nackenrohr im Kuhstall
Salouf GR

------------------------------------
Ziegen und Rinviehhaltung
Riom GR

------------------------------------
Animal Life kritisiert Kuhhaltung auf Schloss Uster
------------------------------------
Bericht Tages Anzeiger
Zürich - Oberland

------------------------------------
Bericht Tages Anzeiger
Stadt Zürich

------------------------------------
Protest gegen Schliessung der Vogelvoliere Seebach
------------------------------------
Tierversuche an Affen
------------------------------------
Tierschutzpreis Hans-Rönn-Stiftung für Dora Hardegger
------------------------------------
Ein von der Welt verlassenes Tierheim in Sibirien
November 2013

-------------------------------------
Begegnung eines Schweines am Tiertransporter
-------------------------------------
Vegetarier haben eine
bessere CO2-Bilanz

-------------------------------------
Die weitreichenden Folgen
übermässigen Fleischkonsums
-------------------------------------
Wusstest du es?
-------------------------------------
Erlebnissurlaub der ganz besonderen Art
-------------------------------------

Der liebenswerte Hässliche
-------------------------------
Tiere in Not
-------------------------------
Hilfeleistungen von
Animal Life 2011-2014

-------------------------------------
Information

Tierheime / Kontaktadressen
-------------------------------------

 

top

Animal Life Schweiz
Bericht November 2013

 
Dora Hardegger mit Hunden
Geschätzte Tierfreunde
Livia  Dora Hardegger  Sahra  

Hardegger Dora mit Woody

Das invalide, rumänische Streunerchen, (Bild links) für welches wir ein Zuhause suchten (Animal Life-Nachrichten Mai 2013) hat seinen Lebensplatz bei uns gefunden. Wir haben den verlassenen, kranken Hund adoptiert, weil ihn sonst niemand wollte! Unsere Hundedamen haben anfangs ein wenig protestiert. Doch um ihre Gunst zu gewinnen, zog das rumänische Hundemännchen das ganze Register seines Charmes - mit Erfolg!

Streunerchen Woody aus Rumänien mit Dora Hardegger

 

Betäubung vor dem Schächten und Tierschutz im Libanon:

Tierschutzarbeit ist überall eine kräftezehrende Aufgabe. Jedoch unvergleichlich schwieriger ist Tierschutzarbeit im Libanon, weil das kleine Land im Vorderen Orient enormen Belastungen ausgesetzt ist, die der Krieg im Nachbarland verursacht. Trotz Sprengstoffanschlägen und anderen Gefahren führt das Animal Life-Team, unter der Leitung von Frau Dr. Jaouhari, unser Betäubungsprojekt konsequent weiter, was Tausenden von Schlachttieren Schmerzen und Todesqualen erspart. Herr Jaouhari, unser Betäubungsexperte, kontrolliert Metzgereien und  Schlachthöfe, repariert und wartet alle im Einsatz befindlichen Betäubungsgeräte, damit diese einwandfrei funktionieren und er verteilt auch Munition. Im Animal Life Veterinary Center wurden wieder zahlreiche Strassenhunde und herrenlose Katzen kastriert und behandelt und bei Besuchen von Schulen in der Animal Life Klinik lernen die Kinder Liebe und Verantwortung für die Tiere zu übernehmen. Wird danken Frau Dr. Jaouhari und Herrn Nadiem Jaouhari herzlich für das aussergewöhnliche Engagement zum Wohl so vieler Tiere im Libanon.  (siehe Arbeitsbericht von Animal Life Libanon - Mai 2013 – Oktober 2013)

Schächten bedeutet, dass Tiere ohne vorherige Betäubung geschlachtet werden. Bei dieser grausamen Schlachtpraxis leiden unsere Mitgeschöpfe so unvorstellbar, dass man es nicht in Worten ausdrücken kann. Allein das Vorbereitungsprozedere ist ein Gewaltakt. Die Rinder werden an den Hinterbeinen hochgehievt oder in einer Umlegetrommel fixiert, dann wird ihnen die Kehle bei vollem Bewusstsein durchgeschnitten, das Blut strömt heraus, die Tiere röcheln in Panik und Todesangst – minutenlang – bis der Tod sie von der Folter erlöst, die der Mensch an ihnen ausübte. Der Todeskampf kann 10 Minuten oder länger dauern!!!

Dank Spenden werden Schlachttiere im Libanon seit 16 Jahren vor dem Schächten betäubt. Wir bitten um weitere Unterstützung für unser Betäubungsprojekt, damit wir neue Betäubungsapparate anschaffen können und die laufenden Kosten gedeckt sind.


Siehe Arbeitsbericht: Betäubung vor dem Schächten und Tierschutz im Libanon - November 2013


Hilfe für Strassentiere und Kastrationsprojekt in Varna/Bulgarien:

In Varna  finanziert Animal Life Schweiz seit 13 Jahren langfristige Kastrationsaktionen und Hilfeleistungen für Strassenhunde und –katzen. Dank Spenden von Tierfreunden hat sich die Lebensqualität von Tausenden Tieren zu ihrem Wohl verbessert und in den vergangenen 13 Jahren wurden ca. 24'000 Strassenhunde und –katzen kastriert. Wir führten die so nötigen Kastrationen auch ohne die Stadt Varna weiter. In all den Jahren, in denen wir für das Wohl von Varna’s Streunertiere kämpfen, wurden einige Tausend kranke und verletzte Hunde und Katzen in verschiedenen Kliniken operiert, behandelt und geheilt. Und damit die Tiere keinen Hunger leiden müssen, kaufen/kauften wir auch Futter für Strassentiere. Animal Life Schweiz  möchte Varna’s liebenswerten Streunern noch viele Jahre hilfreich zur Seite stehen. Bitte, liebe Tierfreunde begleiten Sie uns dabei.

Siehe Bericht: Hilfe für Strassentiere und Kastrationsprojekt in Varna/Bulgarien – November 2013


CARE FOR DOGS, Chiang Mai/Thailand:

In Thailand ist die Not und das Elend der Tiere auch katastrophal. Deshalb unterstützen wir die Tierschutzprojekte und das Tierheim von CARE FOR DOGS  in Chiang Mai/Thailand, unter der Leitung von Karin Hawelka, bis auf weiteres. Der Bericht von Karin Hawelka informiert Sie für welche Tierschutzprojekte CARE FOR DOGS die Spenden von Animal Life Schweiz einsetzte. Animal Life Schweiz unterstützt Care for Dogs seit 7 Jahren.

Siehe Bericht: Schicksale die berühren: Care for Dogs,Thailand November 2013

Tierheim von Swetlana Konovalova in Sibirien:

Wie immer in den Winternachrichten senden wir Ihnen einen aktuellen Bericht über die Situation im sibirischen Tierheim von Swetlana Konovalova. Bis auf 10 wilde Hunde sind alle 340 Tiere kastriert. Aber die gute Swetlana   muss an so vielen Fronten kämpfen, damit sie und ihre vielen Tiere überhaupt überleben können. Animal Life Schweiz  unterstützt das sibirische Tierheim seit 5 Jahren und  solange es möglich ist, werden wir dieses immer noch so bedürftige Tierheim am Ende der Welt, mitten in Sibirien weiter unterstützen.

Dankschreiben an Animal Life CH


Liste der Tierheime die 2013 von Animal Life Schweiz unterstützt wurden:

Die unbeschreibliche Not von immer noch mehr Tieren veranlasste Animal Life Schweiz in diesem weiteren,  traurigen Jahr wieder zahlreichen, teilweise sehr armen Tierheimen in der ganzen Welt finanziell zu helfen.

Tier-Asyl Hübeli,                                                 CH-6133 Hergiswil

Tierschutzverein Bischofszell-Weinfelden,        CH-8570 Weinfelden Kuhschutzprojekt: “Viva la Vacca“

Stiftung “Tierlignadenhof“,                                CH-5082 Kaisten

Tierheim Sibirien, Swetlana Konovalova  “Das letzte siebte Leben“

Animals Asia Foundation e. V.,                           DE-80803 München Mondbären-Rettung aus Gallenfarmen

Care for Cows, Kuhasyl                                      Vrindavan / Indien
 

Care for Dogs,                                                     Chiang Mai / 50230 Thailand

Tierheim “ Psitulmnie“,                                      41-800 Zabrze-Biskupice / Polen

Quarantänestation für Hunde in Donezk City,    83054 Donezk / Ukraine
 

Hundehilfe Russland e. V.                                   DE-52146 Würselen

Tierschutzverein Djurdjevo,                              21239 Djurdjevo / Serbien  (Monika Bruckner)

Tierasyl Naissus PAWark “Pfotenarche“            Nis / Serbien

Street Animal Project                                          Pattaya / Thailand

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Die Animal Life Tierschutzprojekte:

-   Betäubung vor dem Schächten und Tierschutz im Libanon
-   Hilfe für Strassentiere und Kastrationen in Varna/Bulgarien

dauern schon 16 und 13 Jahre und die meisten der oben aufgeführten Tierheime werden auch schon über einige Jahre von Animal Life Schweiz unterstützt. Die eigenen Projekte am Leben zu erhalten und zusätzlich noch 13 weitere Tierheime zu unterstützen sind enorme Herausforderungen, die wir ohne Spenden nicht bewältigen können. Doch mit Ihrem wertvollen Beitrag ist es möglich, Schlachttiere weiterhin vor dem Schächten zu betäuben, Varnas Streunern Hilfe zu leisten und wieder zahlreiche Tierheime und Gnadenhöfe in der ganzen Welt zu unterstützen.

Dankbar für Ihre wertvolle Hilfe grüssen Sie Tiere aus aller Welt und wir danken auch herzlich, dass Sie unsere Tierschutzarbeit wieder unterstützen.


Animal Life Schweiz
Dora Hardegger
Dora Hardegger

   
zurück
top
   
   
2013
 
 Home : Animal Life Schweiz Bericht - November 2013
Startseite von Animal Life
Aeltere Berichte
Hilfe ohne Grenzen
Hunde suchen ein Zuhause
Mitteilung an Animal Life
Erlebnisurlaub der besonderen Art