News - November 2019
-------------------------------
Animal Life
Bericht November 2019
----------------------------------
Betäubung vor dem Schächten im Libanon
November 2019

----------------------------------
Strassentiere
Varna/Bulgarien
November 2019

----------------------------------
Strassentiere
Sremska Mitrovica Serbien
Hunde Im Tierheim
November 2019

-------------------------------
News - Mai / Juni 2019
-------------------------------
Sponsorenfahrt "Motorrad" der PHOENIX Schule zugunsten von Animal Life Schweiz
-----------------------------------
Animal Life
Bericht Mai 2019
-----------------------------------
Betäubung vor dem Schächten im Libanon
Mai 2019

-----------------------------------
Strassentiere
Varna/Bulgarien
Mai 2019

----------------------------------
Strassentiere
Sremska Mitrovica
Serbien Mai 2019

----------------------------------
Strassentiere
Sremska Mitrovica
Hunde im Tierheim 2019

----------------------------------
Strassentiere
Sremska Mitrovica
Bauarbeiten Tierheim 2019

-----------------------------------
Über den Tod hinaus.....
-------------------------------
Betäubungsprojekt Libanon
-------------------------------
Schächtfilme
------------------------------------
Schriftliche Gutachten zur Betäubung der Tiere vor dem Schächten
------------------------------------
Keine Betäubung vor dem Schächten in der Türkei!
Schlechte Nachrichten
2013

-------------------------------
Diverses
-------------------------------
Pinscher-Welpe im Rucksack gegen Hausmauer geschlagen
-------------------------------------
Arzneimittel täglich frisch bei Ihrem Metzger und ganz ohne Rezept (PDF)
-------------------------------------
Aufschrei der Tränenlosen (PDF)
-------------------------------------
Nackenrohr im Kuhstall
Salouf GR

------------------------------------
Ziegen und Rinviehhaltung
Riom GR

------------------------------------
Animal Life kritisiert Kuhhaltung auf Schloss Uster
------------------------------------
Bericht Tages Anzeiger
Zürich - Oberland

------------------------------------
Bericht Tages Anzeiger
Stadt Zürich

------------------------------------
Protest gegen Schliessung der Vogelvoliere Seebach
------------------------------------
Tierversuche an Affen
------------------------------------
Tierschutzpreis Hans-Rönn-Stiftung für Dora Hardegger
------------------------------------
Ein von der Welt verlassenes Tierheim in Sibirien
November 2013

-------------------------------------
B
egegnung eines Schweines am Tiertransporter
-------------------------------------
Vegetarier haben eine
bessere CO2-Bilanz

-------------------------------------
Die weitreichenden Folgen
übermässigen Fleischkonsums

-------------------------------------
Wusstest du es?
-------------------------------------
Erlebnissurlaub der ganz besonderen Art
-------------------------------------
Der liebenswerte Hässliche
-------------------------------
Tiere in Not
-------------------------------
Hilfeleistungen von
Animal Life 2011-2014

-------------------------------------
Information
Tierheime / Kontaktadressen

-------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

top

 



Animal Life Schweiz
Bericht im Mai 2019

 

Streunerchen Woody aus
Rumänien mit Dora Hardegger

   

Geschätzte Tierfreunde

Obschon wir dem Tierheim Sremska Mitrovica  in diesen Nachrichten viel Informationsraum geben, rangieren die Animal Life-Projekte: Betäubung vor dem Schächten im Libanon, und Kastrationsprojekt mit Hilfeleistungen in Varna/Bulgarien, an erster Stelle, weil diese Projekte von Animal Life ins Leben gerufen wurden, und tierschutzmässig optimal funktionieren. Die Finanzierung der eigenen Projekte muss vor allen anderen gewährleistet sein. Da wir aber Spenden nicht horten, kommen arme Tierheime oder Gnadenhöfe auch noch in den Genuss von dringend benötigter Unterstützung für bedürftige Tiere. Das ständige Weitergeben der Spenden ist im Sinne eines jeden Tierfreundes, hat aber zur Folge, dass Animal Life kein reicher Tierschutzverein ist!


Projekt "Sremska Mitrovica" Hoffnung für die Gefängnisshunde:

In diesen Animal Life-Nachrichten präsentieren wir Ihnen sechs Seiten mit Fotos vom Tierheim in Sremska Mitrovica/Serbien, und was zum Wohl der Hunde schon alles gemacht wurde, damit sich die Tiere von ihrer traumatischen Vergangenheit erholen können, gepflegt und behütet werden. Gemeinsam mit dem ETN unterstützt Animal Life das Tierheim in Sremska Mitrovica für Futter, Tierarztkosten usw. Solange es unsere finanzielle Situation erlaubt, leisten wir gerne Hilfe, für diese liebenswerten Hunde, die im Tierheim Sremska Mitrovica endlich ein gutes Leben erfahren dürfen. Es warten noch viele, sehr arme und schwache Tiere, die unbedingt aus diesem schrecklichen Gefängnis gerettet werden müssen. Wir bitten Sie herzlich um Ihre Unterstützung, für die Expansion des Tierheims Sremska Mitrovica, damit weitere  Hunde aufgenommen werden können.

Siehe Bericht: Projekt „Sremska Mitrovica“ Hoffnung für die Gefängnisshunde  – Mai 2019


Betäubung vor dem Schächten und Tierschutz im Libanon:

Der beiliegende Arbeitsbericht von Frau Dr. Rosemarie Jaouhari informiert Sie über den aktuellen Stand unseres Betäubungsprojekts, wie viele Betäubungsgeräte kontrolliert und repariert wurden, und wie viele Kartuschen (Munition) im vergangenen halben Jahr an Metzger abgegeben wurden, die jedes Tier vor dem Schächten betäuben, um ihnen Todesqualen zu ersparen. Dem Arbeitsbericht entnehmen Sie auch wie viele Strassentiere Frau Dr. Jaouhari in den vergangenen 6 Monaten wieder ehrenamtlich, in ihrer eigenen Klinik kastriert hat um Nachkommen zu verhindern. Weitere Aktivitäten zum Schutz und zum Wohl von Libanons Strassentieren und Tieren allgemein lesen Sie im beiliegenden Arbeitsbericht sowie auch im kurzen Animal Life Bericht, Mai 2019.
Dass unser Betäubungsprojekt so stabil und erfolgreich ist, verdanken wir auch allen Mitgliedern der Familie Jaouhari. Sie setzten sich an vielen Orten im Libanon unermüdlich und professionell für Tiere ein und sorgen dafür, dass Strassentiere, Schlachttiere Nutztiere, Haustiere usw. keine Not und keine Schmerzen erleiden.                   
Schächten: Jedes Tier, das ohne vorherige Betäubung geschlachtet (geschächtet) wird, durchleidet unbeschreibliche Todesqualen. Unser Betäubungsprojekt im Libanon bewahrt jährlich ca. 20‘000 Rinder vor entsetzlichen Schmerzen, weil die Tiere vor dem Halsschnitt betäubt werden, mit Bolzenschussgeräten oder Schlagschussgeräten von der Firma Schermer in Ettlingen/DE. Wir bitten Sie herzlich, unser Betäubungsprojekt wieder zu unterstützen, um Libanon’s Schlachttieren unbeschreibliche Schmerzen zu ersparen.

Siehe Arbeitsbericht von Frau Dr. med. vet. Jaouhari, von November 2018 - April 2019

Hilfe für Strassentiere und Kastrationsprojekt in Varna/Bulgarien:

Wie es dazu kam, dass Animal Life Schweiz seit 19 Jahren im bulgarischen Varna Kastrationskampagnen und Hilfeleistungen für die liebenswerten Streunerhunde und –katzen finanziert, lesen Sie im beiliegenden Bericht: Hilfe für Strassentiere und Kastrationsprojekt in Varna/Bulgarien – Mai 2019.   
So wie wir im Libanon mit Familie Jaouhari seit 21 Jahren das grosse Glück der guten und seriösen Zusammenarbeit haben, so haben wir auch in Varna/Bulgarien das grosse Glück der guten und seriösen Zusammenarbeit mit unserer treuen und ebenso professionellen Penka Batchvarova, die auch schon 19 lange Jahre für den Schutz und für das Wohl von Varna’s Strassentieren sorgt, oft unter haarsträubenden Bedingungen.          
Frau Batchvarova konstituierte im Laufe der 19 Jahre ein weitverzweigtes Tierschutznetz in Varna und in Regionen um Varna herum. Diesem Tierschutznetz gehören viele aufmerksame und aktive Tierfreunde an, die sich um Strassentiere kümmern, sie füttern, tränken, Medikamente verabreichen, und anhand der Ohrmarken prüfen, ob die Tiere kastriert sind. Termine für Kastrationen, Operationen und Behandlungen vereinbart Frau Batchvarova  bei einem der beiden Tierärzte, die für uns arbeiten.    
Alle anfallenden Kosten für Varna’s Strassentiere und monatlich ca. 300 kg Futter für die Hunde im kommunalen Tierheim werden von Animal Life bezahlt. Wir möchten Varna’s Streunertieren noch lange helfen, und bitten Sie, liebe Tierfreunde, uns auf diesem Weg zu begleiten. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Siehe Bericht: Hilfe für Strassentiere und Kastrationsprojekt in Varna /Bulgarien  - Mai 2019

Liste der Tierheime, die von Oktober 2018 bis
April 2019 von Animal Life Schweiz unterstützt wurden:

Tierschutz kommt praktisch in allen Ländern an letzter Stelle, wenn überhaupt! Das Elend aller dieser unschuldigen und wehrlosen Geschöpfe interessiert niemand ausser einer Minderheit von Tierschützern, die selber kaum zu essen haben, geschweige denn Mittel um leidenden Tieren zu helfen. Um mitzuhelfen, diese Not zu lindern unterstützte Animal Life im Jahr 2018/2019 wieder folgende Tierheime:

Das letzte siebte Leben /Tierheim Sibirien (Swetlana Konovalova)

Animals Asia Foundation e. V., DE-80803 München, Mondbären-Rettung aus Gallenfarmen

Quarantänestation für Hunde in Donezk City, 83054 Donezk /Ukraine  (Viktoriia Tryfonova)

Tierhilfe Kleiner Brunnen / DE-Rodenbach /Auffangstation für Hunde & Katzen in Kücükkuyu / Türkei

Tierheim “Freiheit für Tiere e. V. “  /Sremska Mitrovica /Serbien  ( Marta Gornik)

Müllhaldenhunde von Kastamonu/Nordtürkei (Sebahat Hanifeoglu und Dr. Fatma Ender Seluk) 

Anmerkung zu Müllhaldenhunde: Sebahat Hanifeoglu betreut auf der Müllhalde von Kastamonu 600 Hunde, die unter katastrophalen Beding-ungen leben. Dr. Selcuk organisiert Spenden, damit die Müllhaldenhunde wenigstens essen dürfen.


Die Animal Life Tierschutzprojekte:

-   Betäubung vor dem Schächten und Tierschutz im Libanon
-   Hilfe für Strassentiere und Kastrationen in Varna/Bulgarien

Die Betäubung der Rinder vor dem Schächten im Libanon und die Hilfe zum Wohl von Varna’s Strassentieren haben in jedem Fall Unterstützungspriorität, weil diese beiden Tierschutzprojekte von Animal Life ins Leben gerufen, und von Grund auf aufgebaut, betreut und finanziert wurden, unter grossen Entbehrungen aller Beteiligten. Der Aufbau solcher Tierschutzprojekte ist mit erheblichen Sorgen verbunden, welche starke Nerven, Durchhaltevermögen, Einarbeiten in die Materie, das Suchen von Experten, welche uns in den Libanon begleiten und vieles mehr bedürfen.

Wenn es unsere finanzielle Situation erlaubt, helfen wir gerne armen Tieren in diversen anderen Ländern, weil leider praktisch überall auf dieser himmeltraurigen Welt, Tiere unbeschreiblich und extrem leiden, durch die Brutalität der Menschen. Mitleid und Barmherzigkeit neh-men die meisten Menschen nur für sich in Anspruch, leider nicht für Tiere! Aus diesem Grund werden sie dermassen gequält, bis zum letzten Atemzug.

Wir bitten Sie herzlich um Spenden für unser Betäubungsprojekt im Libanon, für Kastrationen und Hilfeleistungen der Streunertiere in Varna und dass wir weltweit wieder so viele Tierheime und Gnadenhöfe wie möglich unterstützen können.          

Dankbar für Ihre geschätzte Hilfe grüssen Sie Tiere aus der ganzen Welt und wir danken auch herzlich, dass Sie unsere Tierschutzarbeit wieder unterstützen.

Wir wünschen Ihnen frohe Festtage und ein gutes neues Jahr.
Mit freundlichen Grüssen

Animal Life Schweiz

Dora Hardegger
Dora Hardegger

Anmerkung von D. Hardegger:

Jede Spende kommt vollumfänglich bedürftigen Tieren zugute, weil wir ehrenamtlich arbeiten, d. h. keine Gehälter beziehen, unsere Vereinsnachrichten selber drucken, die Animal Life-Webseite selbst erstellen sowie auch sämtliche Unkosten aus der eigenen Tasche bezahlen.  

 

   
zurück
top
   
   
 
 Home : Animal Life Schweiz Bericht - Mai 2019
Startseite von Animal Life
Aeltere Berichte
Hilfe ohne Grenzen
Hunde suchen ein Zuhause
Mitteilung an Animal Life
Erlebnisurlaub der besonderen Art