Betäubung vor dem Schächten und Tierschutz im Libanon, Mai 2013

Im Jahr 2007 stellte die Firma RUAG die Produktion der Munition für die erste Generation Betäubungsapparate ein, weil diese angeblich nicht mehr rentabel war. RUAG brachte einen neuen Typ Munition auf den Markt, was zur Folge hatte, dass die Firma Schermer andere Betäubungsgeräte entwickeln musste, ausgerichtet auf die neue Munition. Zum Glück konnten wir in 2007 noch genügend Munition einkaufen, welche bis heute für die erste Generation Geräte reichte.

In den vergangenen Jahren begannen wir schrittweise die Metzger im Libanon mit neuer Munition und den kompatiblen Geräten von Schermer zu versorgen. Weil diese Geräte jedoch schwerer und unhandlicher waren, wollten vor allem ältere Metzger, welche viel schlachten, diese Geräte nicht oder nur widerwillig für die Betäubung einsetzen. Nach den negativen Reaktionen aus dem Libanon suchten wir weltweit handlichere Geräte. Nach intensivem Suchen beschlossen wir auf die weltweit bewährte Marke CASH Magnum Betäubungsapparate umzustellen. Wir informierten Schermer, dass wir zu CASH Magnum wechseln würden, wenn sie uns keine leichteren und handlicheren Apparate konstruieren könnten. Schermer reagierte rasch und bot uns an, einige leichtere und handlichere Testgeräte zu entwickeln. Nach wochenlangem Testen waren die libanesischen Metzger zufrieden mit den neu entwickelten Apparaten von Schermer, welche eine vollständige und korrekte Betäubung der Tiere vor dem Schächten garantieren. Nach dem positiven Feedback über die Testgeräte beschlossen wir eine grössere Anzahl der neuen Betäubungsapparate von Schermer anzuschaffen um den libanesischen Schlachttieren weiterhin unbeschreibliche Todesqualen zu ersparen.
Mit Ihrer wertvollen und geschätzten Hilfe können wir neue Betäubungsgeräte kaufen.

Keine Religion, noch sonst etwas rechtfertigt Tiere zu quälen!

Schaechtbild Geschaechtetes Rind

Schächten ist eine der grausamsten Tierquälereien!

Deshalb müssen wir unser Betäubungsprojekt aufrechterhalten. Bitte unterstützen Sie unser gut funktionierendes und seriös betreutes Betäubungs-projekt um vielen Tausend Schlachttieren den Tod durch Schächten ohne vorherige Betäubung zu ersparen.

Wir bitten herzlich um weitere Unterstützung für unser Betäubungsprojekt im Libanon.

Animal Life Schweiz
Dora Hardegger
Dora Hardegger

----------------------------------------------------------------------------------------

Rosemarie_Jaouhari
Nadiem_Jaouhari
Dr. med. vet. Rosemarie Jaouhari Leiterin von Animal Life Libanon
Nadiem Jaouhari betreut das Betäubungsprojekt im Libanon

Arbeitsbericht Animal Life Libanon
November 2012 - Mai 2013

Unseren Bericht über die Arbeit zur Betäubung der Schlachttiere vor der Schlachtung möchten wir mit einer Einschätzung der Benutzung der KR- KC Stunner sowie der neuesten  Stunner beginnen. Seit 4 Jahren bemühen wir uns, die Metzger mit den neuen KR und KC Geräten vertraut zu machen. Nun drängt die Zeit; wir haben so gut wie keine Kartuschen mehr für die alten Geräte. Aber es wollte sich keine Begeisterung für die schwer benutzbaren neuen Betäubungsgeräte einstellen; sie haben mehr Gewicht, sind länger als die alten Geräte. Frau Dora Hardegger, unsere unermüdliche Leiterin des  Projektes,  hat nun nach vielem Suchen und unzähligen Verhandlungen die Lösung  gefunden. Im Februar konnten wir 3 neue Spezialanfertigungen eines verbesserten Models in Empfang nehmen und die Metzger haben voll Dank diese neuen Stunner ausprobiert und in Betrieb genommen. Die Mühe hat sich gelohnt, denn wir können die neuen, verbesserten  Geräte mit der vorhandenen Munition benutzen. Ein grosses DANKE für die viele Mühe und die neuen Stunner an Animal Life Schweiz, und vor allem an Frau Hardegger!

Unser Dank gilt auch den Sponsoren des Projektes. Die Arbeit wäre nicht möglich ohne die Unterstützung der  Sponsoren, die durch ihre Spenden dazu beitragen, die neuen Stunner zu finanzieren und damit das grausame Leiden der Schlachttiere im Libanon zu mildern.

In der Zeit von November 2012 bis April 2013 haben wir 95 Betäubungsgeräte gereinigt und auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft..  Es wurden 3 neue Geräte an Metzger übergeben, 26 Stunner konnten vor Ort repariert werden und 1 Gerät wurden wegen Funktionsausfall ausgetauscht. Bei den Kontrollrunden wurden 6650  Kartuschen übergeben.

Auch unsere Tierschutzarbeit ist intensiv. 
--Unsere guten Kontakte zu den Schulen zahlen sich aus. Bei ihren Besuchen in unserer Klinik  versuchen wir, die Schüler zum Respekt  gegenüber den Tieren und zur Tierliebe zu erziehen. Gleichzeitig  bekommen die Kinder einen kleinen Einblick in die Arbeit eines Tierarztes.
--In unserer Klinik führen wir  kostenlose Sterilisationen bei Hunden und Katzen durch. Im   Berichtszeitraum wurden 25 Hündinnen und 123 Katzen operiert und nach einigen Pflegetagen wieder in die gewohnte Umgebung zurückgebracht. Zahllose ausgesetzte kleine Kätzchen und Welpen wurden in Pflege genommen, gesäubert, gefüttert, entwurmt  und später zur Adoption freigegeben.
--Das ist der Beitrag von Animal Life Lebanon im Rahmen des Tierschutzprojektes.

Wir möchten uns nochmals sehr herzlich bedanken für die ständige Einsatzbereitschaft und engagierte Unterstützung von Animal Life Schweiz unter Leitung von Frau Dora Hardegger, sowie bei allen Sponsoren für ihre finanzielle Unterstützung. Nur durch ihre finanzielle Unterstützung sind wir in der Lage, vielen Tieren das Leben und das Sterben erleichtern.

Beirut, 02.05.2013

Dr.Vet.Med. Rosemarie Jaouhari

Dr. Vet. Med. Rosemarie Jaouhari
Leiterin Animal Life Libanon


Betäubung Libanon - Mai 2013
Schlachtung mit vorheriger Betäubung
Bilder

   
1 ankunft des neuen stunners
Ankunft der neuen Betäubungsgeräte. Sehnlichst erwarten die Metzger die speziell entwickelten Betäubungsgeräte.
2 groessenvergleich der stunners
Vergleich des Grössenunterschieds: Deutlich sichtbar ist, dass der neue Apparat erheblich kürzer ist. Die Metzger schätzen die Vorteile der neuen Betäubungsgeräte. Sie liegen besser in der Hand und können genauestens positioniert werden, für eine vollständige, effektive Betäubung der Tiere.
gewichtsvergleich und handhabung der stunner
Gewichtsvergleich: Die neuen Geräte sind auch leichter und dementsprechend handlicher beim Betäuben.
 nadiem jaouhari erklaert einem gesellen den stunner
Unser erfahrener Betäubungsexperte (rechts) erklärt einem Metzger den neuen Betäubungsapparat, damit die Betäubung korrekt ausgeführt werden kann.
9 die ersten und die neuesten stunner haben die pruefung durch den metzger bestanden
In den christlichen Schlachtbetrieben werden auch Schweine vor dem Schlachten mit unseren Geräten betäubt, um ihnen Qualen zu ersparen.
fachsimpeln ueber alten und neuen stunner
Betäubungsexperte Nadiem Jaouhari und Metzger Butrus Barhoush: Die neu entwickelten Geräte haben die Prüfung durch die Metzger bestanden.
 dr. jaouhari bei der untersuchung eines hundes
Frau Dr. med .vet Jaouhari bei der Untersuchung eines Hundes.
dr. jaouhari und dr. hassan in der surgery abteilung der klinik bei einer tumor operation
Dr. Jaouhari und Dr. Hassan bei einer Tumor Operation in der Chirurgischen Abteilung der Animal Life Klinik.
dr. jaouhari sieht sich eine kranke katze an
Frau Dr. Jaouhari untersucht eine Katze.
   

Dass sich immer mehr Metzger für die Betäubung vor dem Schächten entscheiden,
 ist der seriösen Arbeit von Frau Dr. med. vet. Rosemarie Jaouhari und Herrn Nadiem Jaouhari zu verdanken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

Mit einer Spende,
(mit Creditkarte oder PayPal)
unterstützen Sie die Betäubung vor dem Schächten der Tiere im Libanon.

Bitte "Spenden" Button anklicken

 
 
   
   
zurück
top
   
 
2012

 

-------------------------------------
Informationen Libanon
-------------------------------------
Libanon
November 2016

-------------------------------------
Libanon
Mai 2016

-------------------------------------
Libanon
November 2015
-------------------------------------
Libanon
Mai 2015

-------------------------------------
Libanon
November 2014

-------------------------------------
Libanon
Mai 2014

-------------------------------------
Libanon
November 2013

-------------------------------------
Libanon
Mai 2013

-------------------------------------
Libanon
November 2012

-------------------------------------
Libanon
Mai 2012

-------------------------------------
Libanon
November 2011

------------------------------------
Informationen Türkei
-------------------------------------
Keine Betäubung vor dem Schächten in der Türkei!
Schlechte Nachrichten

------------------------------------
Krieg im Libanon:
------------------------------------
Nach dem Krieg im Libanon geht das Betäubungsprojekt weiter
------------------------------------
Schächten: Filme
------------------------------------
Filme:
- Schächten ohne Betäubung - Schächten mit Betäubung
- Gutachten von Islamischen   Religionsführern, die die Betäubung vor dem Schächten befürworten -
Filme anschauen
 

-------------------------------------
Schächten: Dokumente
-------------------------------------
Dokumente:
Schriftliche Gutachten zur Betäubung vor dem Schächten

 

 Projekte : >Betäubung im Libanon> Bericht Mai 2013