Einführung Strassentiere Varna
Tierheim Kamenar
 Strassenhunde danken!
Geheilte Strassenhunde
Fütterungsaktionen
Tierasyl Asparuchova
Archiv Strassentiere Varna/Bulgarien
Einführung Strassentiere Lima/Peru
Kastrationskampagnen Peru
Kastrationskampagnen Peru
Inividuelle Kastrationen Peru
Archiv Strassentiere Lima/Peru
beba mit katze

Strassentiere & Kastrationsprojekt
in Varna/Bulgarien
November 2009

Penka Batchvarova mit junger Katze  
   

Kastrationsprojekt und Hilfe für Strassentiere in Varna / Bulgarien, November 2009

Die europaweite Protestkampagne gegen die tierfeindlichen Aktionen von Varnas Direktor für Sicherheit und Ordnung hatte ihre Wirkung gezeigt. Wir danken allen Tierfreunden, die per Fax, per Post und online mitprotestierten. Die Proteste waren so massiv und zahlreich, dass sich sogar die EU endlich einmal bewegte und den Verantwortlichen in Varna den Tarif durchgab. Der Direktor für Sicherheit und Ordnung verhält sich seither korrekt und kooperativ, was eine Entlastung bedeutet, für die an sich schon am Limit arbeitenden Tierschützer in Varna. Die Gemeinde Varna führt das Kastrationsprogramm nach wie vor weiter, deshalb spenden wir jeden Monat Futter, damit die Hunde im kommunalen Tierheim genug zu essen haben, während ihres postoperativen Aufenthalts von ca. 10 Tagen. Wir kommen auch für die tägliche Ernährung von ca. 35 bis 40 kastrierten Strassenhunden und etwa 30 Strassenkatzen auf. Bei Krankheiten oder Verletzungen aller Strassentiere übernehmen wir selbstverständlich sämtliche Tierarzt- und Medikamentenkosten sowie auch Impfungen und Parasitenbehandlungen. Auf den nachfolgenden Fotos bedanken sich einige der vielen Tiere, welche mit Ihrer wertvollen Hilfe gesund werden durften und genug zu essen haben. Frau Batchvarova, unsere treue und fleissige Vertreterin vor Ort und meine Wenigkeit hoffen, dass Sie geschätzte Tierfreunde Varnas liebenswerte Streunerhunde und –katzen wieder unterstützen.

Animal Life Schweiz


Dora Hardegger

Bilder von geretteten und geheilten Strassentieren in Varna

Hundefuetterung strassenhund
Tschopper begleitet Penka Batchvarova bei den nächtlichen Fütterungstouren von Varnas Strassenkatzen und –hunden. Frau Zlatka fand die Kleine krank auf der Strasse. Nachdem die Hündin wieder gesund war, fand man leider kein gutes Zuhause, deshalb hat Frau Zlatka die Kleine adoptiert.
katze katze
Penka fand das Kätzlein verlassen vor ihrer Haustür. Sein krankes Äuglein wurde operiert. Da leider kein Zuhause gefunden wurde, hat Penka das arme Büsi adoptiert. Dieses Büsi hatte einen schmerzhaften Abszess im Pfötchen. Nach der Heilung fand das Büsi ein gutes Zuhause.
strassenhund strassenhund
Eine arme Zigeunerfamilie, mit vier Hunden, bat Penka um Hilfe für ihren mit Räude befallenen Hund. Mit Spenden bezahlten wir die Behandlung gegen Räude. Der Familienhund ist wieder gesund und seine Besitzer sind glücklich. Allein und hilflos fand Penka den kleinen Hund neben der Post. Er war auch krank. Dank Spenden wurde er geheilt und Penka fand ein gutes Zuhause für ihn.
katze katze
Eine der unzähligen Strassenkatzen, welche von Frau Janeva adoptiert wurde, musste kastriert werden um Nachwuchs zu verhindern. Wir haben die Operationskosten übernommen, Dank Spenden aus der Schweiz. Wie schon oft fand Penka auch diese beiden armen Winzlinge vor ihrer Haustür. Die beiden Büsis hatten Hautpilze und mussten dagegen behandelt werden. Nach der Heilung fand Penka ein gutes Zuhause für die Kätzlein.
strassenhund strassenhund
Ein von Penka betreuter Stassenhund hatte einen Eiterzahn, der entfernt werden musste. Nach der 6tägigen Antibiotikakur ist der betagte, liebenswerte Streuner wieder gesund. Einer der vielen Strassenhunde von Frau Zlatka litt an Räude, an den Beinen. Die Behandlung war erfolgreich, der gutmütige Streuner ist wieder gesund.
strassenhund strassenhund
Der betagte, betreute Hundebär, welcher in Varnas Meeresgarten lebt, musste im Sommer geschoren werden, damit die vielen Zecken entfernt werden konnten. Nach der Behandlung mit Frontline ist er zeckenfrei. Ein Pflegehund von Frau Zlatka hatte starke Bronchitis, welche mit einem Medikament geheilt wurde.
frau nina und strassentiere strassenhund
Frau Nina hat 6 Strassenhunde bei sich Zuhause aufgenommen. Wir helfen der Tierfreundin mit Futter, damit die Hunde genug essen können. Wenn nötig, übernehmen wir auch Tierarztkosten und bezahlen Medikamente. Dieser Hund wurde mit gebrochenem Bein gefunden. Nach der Operation fand Penka einen guten Lebensplatz für ihn, bei einer Familie ausserhalb von Varna.
 
 
zurück
top
   
 
 

 

 

------------------------------
Strassentiere
Varna/Bulgarien
------------------------------

Varna / Bulgarien
November 2016

-------------------------------------
Varna / Bulgarien

Mai 2016

-------------------------------------
Zeitungsbericht
Varna / Bulgarien 2015

-------------------------------------
Varna / Bulgarien
November 2015

-------------------------------------
Varna / Bulgarien
Mai 2015

-------------------------------------
Varna / Bulgarien
November 2014

-------------------------------------
Varna / Bulgarien
Mai 2014

-------------------------------------
Varna / Bulgarien
November 2013

-------------------------------------
Varna / Bulgarien
Mai 2013

-------------------------------------
Varna / Bulgarien
November 2012

-------------------------------------
Varna / Bulgarien
Mai 2012

-------------------------------------
Rettungsaktion von 2 Welpen
November 2011

-------------------------------------
Varna / Bulgarien
November 2011

------------------------------
Pressemitteilungen:
-----------------------------
Siehe Archiv
------------------------------------

------------------------------
Strassentiere
Archiv

------------------------------
-------------------------------------
Ältere Berichte finden Sie im Archiv - Strassentiere
-------------------------------------

 

 

top
ProjekteStrassentiere Varna: > Infos Varna November 2009