Betäubung vor dem Schächten
und Tierschutz im Libanon, November 2021

Treibstoffmangel in den Kraftwerken: Libanon ohne Strom! Der Libanon leidet unter der schwersten Wirtschaftskrise seiner Geschichte. Das Land kämpft unter anderem mit Benzin- und Medikamenten-Engpässen. Zum Glück  von tausenden Schlachttieren funktionieren unsere Betäubungsgeräte ohne Strom, sondern mit Kartuschen (Munition) von der bewährten deutschen Firma Schermer. Unser bedeutendes Betäubungsprojekt ist ein Segen für Zehntausende Schlachttiere, weil sie vor dem Schächten mit unseren Geräten betäubt werden, und ohne Todesqualen sterben können. Das Tierschutzprojekt wird von unserer Tierärztin, Frau Dr. Jaouhari und Betäubungsexperte Nadiem Jaouhari, professionell geleitet und gefördert. Herr Jaouhari betreut alle Schlachthöfe, die unsere Betäubungsgeräte zur schmerzfreien Schlachtung einsetzten. Er übergibt Kartuschen (Munition) an die Metzger, wartet und repariert sämtliche Geräte, und instruiert die Metzger gemeinsam mit Frau Dr. Jaouhari wie die Apparate funktionieren, damit die Tiere vollständig betäubt sind.
In der Animal Life Klinik kastriert Frau Dr. Jaouhari Strassenhunde und -katzen. Sie operiert und heilt auch verletzte und kranke Strassentiere. Im eigenen Tierheim finden zahlreiche ausgesetzte Tiere ein behütetes Zuhause. Adoptionen sind derzeit keine zu erwarten. Wir danken Familie Jaouhari herzlich, dass sie trotz Krise und Engpässen für den Schutz und für das Wohl von Strassentieren und Schlachttieren sorgen.

Wir bitten Sie herzlich um Unterstützung, und senden Ihnen dankbare und freundliche Grüsse.

Animal Life Schweiz, Dora Hardegger

Schächten ist eine unbeschreiblich brutale und schmerzvolle Tötungsart. Jedes der ca. 19‘000 Rinder, das vor dem Durchschneiden seiner Kehle betäubt wird, erleidet keine Todesqualen.

Es stirbt schmerzfrei!

Ihre wertvollen Spenden helfen, dass wir unser Betäubungsprojekt aufrechterhalten können.
           
Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

Keine Religion, noch sonst etwas rechtfertigt Tiere zu quälen!

Schaechtbild Geschaechtetes Rind


Deshalb müssen wir unser Betäubungsprojekt weiterführen um vielen Tausend Schlachttieren den Tod durch Schächten ohne vorherige Betäubung zu ersparen.

Animal Life Schweiz

Dora Hardegger
Dora Hardegger

----------------------------------------------------------------------------------------

Animal Life Libanon

   
Rosemarie_Jaouhari
Nadiem_Jaouhari
Dr. med. vet. Rosemarie Jaouhari Leiterin von Animal Life Libanon
Nadiem Jaouhari betreut das Betäubungsprojekt im Libanon
   

Arbeitsbericht Animal Life Libanon Mai bis
Oktober 2021

Im Libanon  ist die allgemeine Lage leider noch schlimmer als im vergangenen Jahr geworden. Die Währung hat nun über 90 % ihres Wertes verloren. Nach allgemeiner Einschätzung leben 78 % der Bevölkerung in Armut; Diesel- und Bezinknappheit macht das Leben und Arbeiten  in allen Bereichen manchmal fast unmöglich. Die Gesellschaft steht vor dem totalen Zusammenfall und “fährt zur Hölle”, wie der libanesische President sich ausdrückte.

So war es in  der letzten Berichtsperiode nicht leicht, Benzin zu beschaffen (teilweise haben wir die ganze Nacht in der Warteschlange vor der Tankstelle gewartet) ausser den übrigen  Problemen, wie seltene Internet Verbindungen, die schwierige Beschaffung von Ersatzteilen bei Autoreperaturen (die Strassen werden seit einiger Zeit nicht mehr in Stand gehalten  und  Ersatzteile aus dem Ausland gibt es kaum noch).

Viele Libanesen wandern ins Ausland aus, aber wir lassen uns von den katastrophalen Verhältnissen im Lande nicht abschrecken, denn die Tiere haben darunter genauso zu leiden wie wir, und brauchen unsere Hilfe mehr denn je.

         Animal Life Libanon bemüht sich, auch weiterhin regelmässige Kontakte zu den  Metzgern zu erhalten, um zu garantieren, dass die Schlachttiere gut behandelt werden, die Betäubungsgeräte sachgemäss und kontinuierlich eingesetzt werden, um den Tieren ein stress- und schmerzfreies Sterben zu ermöglichen.

         In den vergangenen 6 Monaten, von Mai bis Oktober 2021, haben wir 53 Betäubungsgeräte kontrolliert.
24 Geräte wurden vor Ort repariert. Bei den Besuchen der Metzger und den Gerätekontrollen  wurden  7250  Kartuschen übergeben.

         Unsere Tierklinik ist bekannt für ihren unermüdlichen Einsatz und Hilfe für Haus- und Strassentiere. Strassentiere werden im Rahmen unserer Möglichkeiten kastriert, behandelt und gepflegt. Eine wachsende Zahl von Tierbesitzern ist  nicht mehr in der Lage, Hunde-  und / oder Katenfutter bereit zu stellen. Sie setzen ihre Tiere auf der Strasse aus. Jetzt haben wir schon  31 ausgesetzte Hunde in unserem Tierheim in Aramoun.

         Im Namen der Mitglieder von Animal Life Libanon bedanke ich mich vielmals für die ständige Einsatzbereitschaft und engagierte Unterstützung von Animal Life Schweiz unter Leitung von Frau Dora Hardegger, sowie bei allen Sponsoren für die finanzielle Unterstützung, ohne die unsere Arbeit im Libanon nicht möglich wäre. Dank ihrer grosszügigen finanziellen Hilfe sind wir in der Lage, vielen Tieren hier im Libanon ihr Schicksal zu erleichtern.

Beiruth, 01. 11. 2021

Dr.Vet.Med. Rosemarie Jaouhari

Dr. Vet. Med. Rosemarie Jaouhari
Leiterin Animal Life Libanon

Bilder Betäubung vor dem Schächten und Tierschutz im Libanon - November 2021

Bild oben und unten

Dr. Ali Rammah, Besitzer einer Farm möchte die Betäubung seiner Tiere vor dem Schächten einführen. Zu diesem Zweck begab sich unser Betäubungsexperte, Nadiem Jaouhari auf die Farm von Dr. Rammah. Er erklärt den angestellten Metzgern das Betäubungsgerät sowie auch die Handhabung, und das exakte Aufsetzen des Betäubungsapparats auf dem Kopf des Tiers. Herr Jaouhari demonstriert auch die Reinigung des Geräts. Dr. Rammah schlachtet alle Tiere auf seiner Farm, um ihnen den Stress des Transports zu ersparen.

Bild oben und unten

Die Schafe werden vom Stall in den Schlachtraum gebracht  - ohne Gewalt!. Die Tiere zeigen keine Zeichen von Stress und Angst. Der Stress eines Transports bleibt ihnen erspart.

Betäubungsexperte Jaouhari lädt den Betäubungsapparat mit Kartuschen, für die effektive Betäubung des Tiers.

Das erste Schaf wird von unserem Experten betäubt, damit  das Tier ohne Todesqualen sterben kann. Die libanesischen Metzger sind kompetent und professionell im Umgang Schussapparaten.

Unser bewährter Betäubungsexperte erklärt dem Metzger, dass der Betäubungsapparat exakt auf diesem Punkt, am Kopf des Tiers aufgesetzt werden muss, damit das Tier vollständig bewusstlos ist und keine Schmerzen hat, während des Schlachtens.

Ein weiterer Metzger interessiert sich für die Betäubung der Tiere vor dem Schächten. Herr Jaouhari erklärt ihm wie das Betäubungsgerät, funktioniert, und wie es nach Gebrauch gereinigt wird.

Als Tierärztin ist Frau Dr. med. vet Jaouhari (rechts) anwesend bei den ersten Betäubungen. Sie überwacht, ob die Betäubung korrekt ausgeführt wird und überwacht die Schlachtung.

 
 
 
Mit einer Spende,
(mit Creditkarte oder PayPal)
unterstützen Sie die Betäubung vor dem Schächten der Tiere im Libanon.

Bitte "Spenden" Button anklicken
 
 
 
 
zurück top
   
   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------
Informationen Libanon
-------------------------------------
Libanon
November2021

-------------------------------------
Libanon
Mai 2021

-------------------------------------
Libanon
November 2020

-------------------------------------
Libanon
Mai 2020

-------------------------------------
Libanon
November 2019

-------------------------------------
Libanon
Mai 2019

-------------------------------------
Libanon
November 2018

-------------------------------------
Libanon
Mai 2018

-------------------------------------
Libanon
November 2017

-------------------------------------
Libanon
April 2017

-------------------------------------
Libanon
November 2016

-------------------------------------
Libanon
Mai 2016

-------------------------------------
Libanon
November 2015
-------------------------------------
Libanon
Mai 2015

-------------------------------------
Libanon
November 2014

-------------------------------------
Libanon
Mai 2014

-------------------------------------
Libanon
November 2013

-------------------------------------
Libanon
Mai 2013

-------------------------------------
Libanon
November 2012

-------------------------------------
Libanon
Mai 2012

-------------------------------------
Libanon
November 2011

------------------------------------
Informationen Türkei
-------------------------------------
Keine Betäubung vor dem Schächten in der Türkei!
Schlechte Nachrichten

------------------------------------
Krieg im Libanon:
------------------------------------
Nach dem Krieg im Libanon geht das Betäubungsprojekt weiter
------------------------------------
Schächten: Filme
------------------------------------
Filme:
- Schächten ohne Betäubung - Schächten mit Betäubung
- Gutachten von Islamischen   Religionsführern, die die Betäubung vor dem Schächten befürworten -
Filme anschauen
 

-------------------------------------
Schächten: Dokumente
-------------------------------------
Dokumente:
Schriftliche Gutachten zur Betäubung vor dem Schächten

 

 Projekte : >Betäubung im Libanon> Bericht November 2021