News - Mai 2022
-------------------------------
Animal Life
Bericht Mai 2022

------------------------------------
Betäubung vor dem Schächten im Libanon
Mai 2022

------------------------------------
Strassentiere
Varna/Bulgarien
Mai 2021

------------------------------------
Dankschreiben von
Lebenshof LiebeKuhLiebe

------------------------------------
Dankschreiben von
AnimalRescue Albanien

------------------------------------
Dankschreiben von
Save a Dog Romania

-------------------------------
Ukraine - Mai 2022
-------------------------------
Tiere in Donezk / Ukraine
Dankschreiben aus Donezk

------------------------------------
Hilfsgüter für 11 Ukrainische Tierheime
------------------------------------
Evakuierung von 24 Katzen von Dnepr nach Lviv Westukraine
------------------------------------
Casa lui Patrocle hilft Ukrainischen Tieren
-------------------------------
News - November 2021
-------------------------------
Animal Life
Bericht November 2021

-------------------------------------
Betäubung vor dem Schächten im Libanon
November 2021

-------------------------------------
Strassentiere
Varna/Bulgarien
November 2021

-------------------------------------
Wir sind keine Wegwerftiere
nach Corona

-------------------------------
News - Mai 2021
-------------------------------
Animal Life
Mai 2021

----------------------------------
Betäubung vor dem Schächten im Libanon
Mai 2021

----------------------------------
Strassentiere
Varna/Bulgarien
Mai 2021

----------------------------------
Strassentiere
Sremska Mitrovica Serbien
Mai 2020

-----------------------------------
Über den Tod hinaus.....
-------------------------------
Betäubungsprojekt Libanon
-------------------------------
Schächtfilme
------------------------------------
Schriftliche Gutachten zur Betäubung der Tiere vor dem Schächten
------------------------------------
Keine Betäubung vor dem Schächten in der Türkei!
Schlechte Nachrichten
2013

-------------------------------
Diverses
-------------------------------
Pinscher-Welpe im Rucksack gegen Hausmauer geschlagen
-------------------------------------
Arzneimittel täglich frisch bei Ihrem Metzger und ganz ohne Rezept (PDF)
-------------------------------------
Aufschrei der Tränenlosen (PDF)
-------------------------------------
Nackenrohr im Kuhstall
Salouf GR

------------------------------------
Ziegen und Rinviehhaltung
Riom GR

------------------------------------
Animal Life kritisiert Kuhhaltung auf Schloss Uster
------------------------------------
Bericht Tages Anzeiger
Zürich - Oberland

------------------------------------
Bericht Tages Anzeiger
Stadt Zürich

------------------------------------
Protest gegen Schliessung der Vogelvoliere Seebach
------------------------------------
Tierversuche an Affen
------------------------------------
Tierschutzpreis Hans-Rönn-Stiftung für Dora Hardegger
------------------------------------
Ein von der Welt verlassenes Tierheim in Sibirien
November 2013

-------------------------------------
B
egegnung eines Schweines am Tiertransporter
-------------------------------------
Vegetarier haben eine
bessere CO2-Bilanz

-------------------------------------
Die weitreichenden Folgen
übermässigen Fleischkonsums

-------------------------------------
Wusstest du es?
-------------------------------------
Erlebnissurlaub der ganz besonderen Art
-------------------------------------
Der liebenswerte Hässliche
-------------------------------
Tiere in Not
-------------------------------
Hilfeleistungen von
Animal Life 2011-2014

-------------------------------------
Information
Tierheime / Kontaktadressen

-------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 



Dankschreiben an Animal Life vom Tierschutzteam des Quarantäneplatzes «Tiere in der Stadt» aus Donezk / Ukraine - Mai 2022 

Wie Sie geschätzte Tierfreunde aus unseren Vereinsnachrichten entnahmen, ist Animal Life seit 8 Jahren im ukrainischen Teil der bekannten Stadt Donezk für Strassentiere tätig. Wir finanzieren Kastrationsprojekte, Operationen und Heilung von verletzten und kranken Tieren, Futter und Medikamente für die Donezker Strassentiere „Tiere in der Stadt“ seit 8 Jahren. Diese Region ist seit 8 Jahren von Sepa-ratisten besetzt. Es herr-schen im Donbass schon lange kriegsähn-liche Zustände, die in den vergangenen 8 Jahren mindestens 14‘000 Todesopfer forderten. Doch die Volontärinnen blieben bei ihren Stras-sentieren, retteten und versorgten diese mit allem, was sie für ein gutes Leben benötigten. Viele Rettungs-aktionen waren gefährlich, weil dort schon lange Bomben und Raketen einschlugen, und einen Teil der Infrastruktur zerstörten und leider auch ca. 14‘000 Menschen töteten.

Dass das Leiden der Tiere, der Menschen und der Natur im Donbass schon vor 8 Jahren begann, schien den meisten Politikern und leider auch den Medien belanglos!  Unsere Volontärinnen berichteten immer wieder über willkürliche Zerstörungen und unter welchen Beding-ungen Tiere gerettet wurden. Die Tierklinik in ukrainischen Teil von Donezk wurde bis jetzt nicht zerstört. Das heisst, noch können ver-letzte und kranke Tiere in dieser Klinik operiert und behandelt werden. Noch sind unsere Volontärinnen in Donezk!
Leider wurden auch in Donezk viele Tiere ihrem Schicksal überlassen - allein zurückgelassen, einsam und verzweifelt!  Doch die Volontär-innen sammelten diese verlassenen traumatisierten Geschöpfe ein und brachten sie in Sicherheit.  Für die Versorgung und Pflege der Tiere hat Animal Life wir kurz vor dem grossen Kriegsbeginn wieder eine grössere Spende an die Volontärin überwiesen, mit welcher wir schon 8 Jahre zusammenarbeiten.

Herzlichen Dank an alle Volontärinnen in Donezk, die trotz schrecklichen Bedingungen bleiben.

Wie Sie in weiteren Dokumentationen sehen, finanzierte Animal Life Medikamente, Futter, Wasser und viele andere Hilfsgüter für insgesamt 11 ukrainische Tierheime. Weiter übernahm Animal Life die Kosten der Evakuierung von 24 Katzen von Dnepr nach Lviv und wir bezahlten insgesamt 40 Transportboxen, welche sofort an die rumänisch/ukrainische Grenze in Sighet gebracht wurden, damit Familien, die ihre Tiere mit auf die Flucht genommen haben, wenig-stens sichere stabile Transportboxen für ihre Schützlinge haben, auf dem weiteren Fluchtweg. An vielen Grenzen halfen zum Glück diverse Tierschutzorganisationen (auch internationale) damit alle Tiere die nötigen Papiere erhalten für die Weiterreise mit ihren Familien. An das grösste Tierheim SIRIUS in Kiew, mit über 3000 Tieren haben wir auch eine Spende überwiesen und an einen Zoo mit ca. 300 Tieren im Dorf Demidiv in der Nähe von Kiew hat Animal Life auch eine Spende überwiesen. Im Krieg sind Tiere die Allerärmsten und immer die Letzten, für die gesorgt wird. Für Animal Life sind Tiere die Ersten, für die gesorgt werden muss!

Animal Life, Dora Hardegger

Von: Lena Goldyshchuk <golditchuk@gmail.com>
Gesendet: Donnerstag, 23. Dezember 2021 11:21
An: animal-life@animal-life.ch
Betreff: Weihnachtsgruesse aus Donezk/Ukraine


Tiere in Donezk /Ostukraine - Mai 2022
Fotos von geheilten Tieren, die von mutigen Volontärinnen in Donezk betreut wurden/werden. Die Volontärinnen bringen kranke und verletzte Strassentieren in Tierkliniken, wo sie behandelt und geheilt wurden, oder mit Medikamenten behandelt wurden. Alle Kosten wurden von Animal Life übernommen. Dieser unnötige, grausame Krieg verursachte mehr denn je verlassene Tiere auf den Strassen von Donezk, weil nicht alle Flüchtlinge ihre Tiere mitnehmen konnten/wollten. Um diese armen, verlassenen Tiere kümmern sich die Volontärinnen in Donezk. Herzlichen Dank an alle Volontärinnen für die Liebe und die Fürsorge der Strassentiere. Animal Life unterstützt eure grossartige Arbeit zum Wohl der Strassentiere weiterhin.
 
 

Wir bitten Sie herzlich um Spenden für die Unterstützung der Tiere in der Ukraine.
 
Mit einer Spende,
(mit Creditkarte oder PayPal)
unterstützen Sie die Tierschutzprojekte von Animal Life

Bitte "Spenden" Button anklicken
 


Mit freundlichen Grüssen

Animal Life Schweiz

Dora Hardegger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

top

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Dora Hardegger

Anmerkung von D. Hardegger:

Jede Spende kommt vollumfänglich bedürftigen Tieren zugute, weil wir ehrenamtlich arbeiten, d. h. keine Gehälter beziehen, unsere Vereinsnachrichten selber drucken, die Animal Life-Webseite selbst erstellen sowie auch sämtliche Unkosten aus der eigenen Tasche bezahlen.  

 

   
zurück
top
   
   
 
 Home : Dankschreiben aus Donezk Mai 2022
Startseite von Animal Life
Aeltere Berichte
Hilfe ohne Grenzen
Hunde suchen ein Zuhause
Mitteilung an Animal Life
Erlebnisurlaub der besonderen Art